Die Grafschaft Glatz (Schlesien)

Aktuelles aus dem Glatzer Gebirgs-Verein

125 Jahre GGV

1881 - 2006 = 125 Jahre
Glatzer Gebirgs-Verein

Großartige Jubiläumsfeiern im Mai 2006
in Braunschweig und im Glatzer Bergland

Apostolischer Nuntius Dr. Ender zur Jubiläumsfeier
am 13. Mai 2006 in Braunschweig

Aktuelle Presseberichte von den Jubiläumsfeiern

Bericht mit Fotos von der Jubiläumsbusreise

Bericht von den Jubiläumsfeiern in der Grafschaft Glatz

Jubiläumsbuch und andere Andenken erhältlich

Der Glatzer Gebirgs-Verein (G.G.V.) wurde am 02. März 1881 in der Kreisstadt Glatz in Schlesien gegründet. Nach Krieg und Vertreibung aus der Heimat wurde unser Verein als am 09. August 1951 in Braunschweig neu gegründet. Seit der Eintragung im Vereinsregister lautet der Vereinsname vollständige "Glatzer Gebirgs-Verein (GGV) Braunschweig e.V.".
Somit haben wir im Mai 2006 zwei großartige Jubiläen unseres Vereins mit Stolz gefeiert:

125 Jahre Gründung und
55 Jahre Neugründung

Gleichzeitig gedachten wir auch dem 11-jährigen Bestehen unserer Gebietsgruppe West/Nordwest, die am 10. September 1995 anläßlich der Einweihung der Miniatur des Schneebergturmes am Haus Schlesien ins Leben gerufen wurde.

Jubiläumsbuch und kleine Ausstellung

Zum Jubiläum wurde vom Glatzer Gebirgs-Verein das neue Büchlein „Von Albendorf nach Wambierzyce - Eine Zeitreise des Glatzer Gebirgs-Verein“ von Rolf Ahlers (Wendeburg) herausgegeben, das bei der Feier am 13. Mai 2006 in Braunschweig erstmals angeboten wurde.
Außerdem wird zum Jubiläum die „Sammlung historischer Wertpapiere aus Schlesien“ eines Mitgliedes vom 06. Mai bis 15. Juli in der Heimatstube (Kreuzstraße 31, 38118 Braunschweig) gezeigt, die am 06. Mai, 03. Juni, 17. Juni, 01. Juli und 15. Juli jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Programme der Jubiläumsfeiern
„125 Jahre Glatzer Gebirgs-Verein“

Zu den Jubiläumsfeiern in Braunschweig und im Glatzer Bergland waren alle interessierten Heimatfreunde und schlesischen Landsleute sowie die heutigen Bewohner des Glatzer Landes sehr herzlich eingeladen. Insbesondere waren alle Reisegruppen, Familienreisen und Einzelreisende zu den Feiern im Glatzer Bergland herzlich willkommen.

Jubiläumsfeier in Braunschweig am Sonnabend, den 13. Mai 2006

Sonnabend, 13. Mai 2006

14.00 - 17.00 Uhr

Feierstunde „125 Jahre Glatzer Gebirgs-Verein“
im „Café Restaurant Am Löwenwall“ (Haus der Bruderschaft)
Löwenwall 9, 38100 Braunschweig, Telefon (05 31) 4 46 89

Voraussichtliche Programmfolge:

  • Einzug der Fahnen und Wimpel
  • Begrüßung durch den Vorsitzenden
  • Grußworte einiger Ehrengäste
  • Festvortrag „Die Geschichte der Grafschaft Glatz und ihre Verbindungen zum Herzogtum Braunschweig“ von Prof. em. Dr. phil. Arno Herzig, Universität Hamburg (geb. 1937 in Albendorf, Grafschaft Glatz)
  • Auszeichnung von verdienten Mitgliedern mit silbernen und goldenen Ehrennadeln des Deutschen Wanderverbandes, Kassel
  • Ausgabe von Wimpelbändern
  • Musikalische Beiträge: Mandolinen-Orchester des Grafschaft Glatzer Chores, Münster und Sing- und Spielkreis Thune-Braunschweig e.V.
  • Gedichte in der Mundart der Grafschaft Glatz
  • Schlußwort durch den Vorsitzenden

18.00 Uhr

Feierlicher, katholischer Festgottesdienst
im Rahmen des „Ostdeutschen Gottesdienstes mit Marienlob“ mit dem BdV-Kreisverband Braunschweig im Liebfrauenmünster „St. Aegidien“, Aegidienmarkt, 38100 Braunschweig
Zelebranten: Apostolischer Nuntius Erzbischof Dr. Erwin Josef Ender aus Berlin (geb. 1937 in Steingrund, Grafschaft Glatz) und Großdechant Prälat Franz Jung aus Münster sowie Propst Reinhard Heine von St. Aegidien aus Braunschweig

Jubiläumsfeiern im Glatzer Bergland vom 19. Mai bis 22. Mai 2006

Freitag, 19. Mai 2006

15.00 Uhr

„Kleine“ Jubiläumsfeier in Bad Reinerz (Duszniki Zdrój):
Austellung "Madonnen im Gotteswinkel und andere Sehenswürdigkeiten des Glatzes Landes auf Holz und Papier mit alten Sprüchen geschmückt" und multimediale Präsentation im Chopin-Theater (Kur-/Badetheater, früherer Gesellschaftssaal)

16.00 Uhr

Offizielle Eröffnung mit dem Bürgermeister und den Stadtratsmitglieder

17.00 Uhr

Konzert im Konzertsaal mit dem berühmten Reinerzer Chor „Makrotumia“ mit kirchlichen, profanen und volkstümlichen deutschen, polnischen und russischen Liedern

Sonnabend, 20. Mai 2006

11.00 Uhr

Feierlicher, katholischer Festgottesdienst
in der Dekanats- und Stadtpfarrkirche in Glatz (Kłodzko)
Zelebranten: Großdechant Prälat Franz Jung aus Münster u.a.
Musikalische Begleitung durch den Polizeichor Marburg

12.30 Uhr

Einweihung einer Gedenktafel
zum 125-jährigen Bestehen des Glatzer Gebirgs-Vereins (G.G.V.) am Haus „Ring Nr. 4“, pl. Bolesława Chrobrego 4, Glatz (Kłodzko) mit Segnung durch Großdechant Prälat Franz Jung aus Münster

individuell

Ausstellung „An der Quelle der touristischen Bewegung im Glatzer Land - Glatzer Gebirgs-Verein“ im Museum des Glatzer Landes (Muzeum Ziemi Kłodzkiej) in Glatz (Kłodzko)

19.00 Uhr

Festliches Konzert mit dem Polizeichor Marburg im Kurpark in Bad Altheide (Polanica Zdrój) in der Konzertmuschel

Sonntag, 21. Mai 2006

ab 19.30 Uhr

Lichterprozession und Illumination der Wallfahrtsbasilika (Beleuchtung mit ca. 1.300 Lampen) in Albendorf (Wambierzyce)

Montag, 22. Mai 2006

12.00 - 17.00 Uhr

Jubiläumswanderung (ca. 9 km) mit der Ortsgruppe der „Polskie Towarzystwo Turystyczno-Krajoznawcze (PTTK) - Polnische Gesellschaft für Touristik und Heimatkunde“ vom Kulturhaus Neurode (Nowa Ruda) über den Annaberg und den Allerheiligenberg nach Schlegel (Słupiec)

 

Benutzerdefinierte Suche

 


 

 

Zum Inhalt Zurück zur Inhaltsübersicht des Glatzer Gebirgs-Vereins (GGV) Braunschweig e.V.

 

 

Zur Homepage Zurück zur Homepage der Grafschaft Glatzer Website

 

 

Nähere Informationen über diese Internetseite erhalten Sie von Dipl.-Ing. Christian Drescher per Kontakt-FormularCounter 1

 

 

© 2006-2010 by Dipl.-Ing. Christian Drescher, Wendeburg-Zweidorf, Kontakt: Feedback-Formular.
Erste Version vom 23.04.2006, letzte Aktualisierung am 23.02.2010.