Grafschaft Glatz > Organisationen > Glatzer Gebirgs-Verein > Aktuelles > 2014

 

GGV-Emblem Glatzer Rose

Aktuelles aus dem
Glatzer Gebirgs-Verein
(GGV) Braunschweig e.V.
im Jahr 2014

 

Fotos von Veranstaltungen

Für die Fotos von unseren Veranstaltungen im Jahr 2014 haben wir ein weiteres Album im Internet eingerichtet:

GGV-Veranstaltungen 2014
GGV-Veranstaltungen 2014

 


 

GGV jetzt auch bei Facebook

Projekt für den Aufbau einer Seite in der Testphase
Die neuen Medien machen auch vor dem Glatzer Gebirgs-Verein (GGV) nicht halt. Deshalb haben wir für den GGV jetzt auch eine Seite bei facebook® eingerichtet, weil wir uns dort mit aktuellen Berichten und tollen Fotos leichter zugänglich im Internet präsentierten können.

Finde uns auf: facebook®
Glatzer Gebirgs-Verein auf Facebook®
Suchwort: Glatzer Gebirgs-Verein

 


 

Wir gratulieren der
Firma „Ulli-Reisen“
zum 50-jährigen Bestehen

50 Jahre Ulli

Fotocollage mit Bildern von Ulli-Bussen aus dem Internet

 


 

GGV hat einen neuen Vorstand gewählt

Vorstand wurde umbesetzt und verkleinert

Bei der Jahreshauptversammlung am 1. März 2014 hat der Glatzer Gebirgs-Verein (GGV) seinen Vorstand verkleinert und personell umbesetzt. Damit soll aus wirtschaftlichen Gründen auch die aktuelle Mitgliederstruktur berücksichtigt werden.
Die Vereinsspitze bleibt dem GGV mit Christian Drescher (Vorsitzender), seiner Mutter Christa Drescher (Kassiererin) und Günter Just (stellvertretender Vorsitzender) erhalten. Edeltraud Urner und Georg Hattwig haben ihre Fachwartposten abgegeben und bleiben aber als Beisitzer weiterhin im Vorstand. Helmut Krull und Monika Krause-Krull sind aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden. Deren Fachwartfunktionen werden von anderen Vorstandsmitgliedern übernommen.
Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ehrenämtern bestätigt. Alle Vorstandsmitglieder wurden von den 62 anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Der Vorsitzende bedankte sich bei den ausscheidenden Personen für die geleistete Mitarbeit im Vorstand sehr herzlich und freute sich über die jahre- bzw. jahrzehntelange Tätigkeiten.
Der Jugend- und Familienwart Prof. Joachim Pabsch wurde für seine besonderen Verdienste um den Glatzer Gebirgs-Verein mit der Ehrennadel am Bande ausgezeichnet. Außerdem wurden weitere Mitgtlieder für ihre langjährige Mitgliedschaft (25, 40 und 60 Jahre) geehrt und die fleißigsten Veranstaltungsteilnehmer ausgezeichnet.
 

Vorstand 2014
Der amtierende Vorstand (seit 01.03.2014) des
„Glatzer Gebirgs-Verein (GGV) Braunschweig e.V.“
vor unserer neuen Heimatstube

V.l.n.r.: Bernward Pabsch (Wegewart), Edeltraud Urner (Beisitzerin), Prof. Joachim Pabsch (Jugend- und Familienwart), Christa Drescher (Kassiererin, Geschäftsleiterin und Kulturwartin), Helene Lüders (Beisitzerin), Günter Just (Stellvertretender Vorsitzender, Schriftführer), Christian Drescher (Vorsitzender, Wanderwart und Medienwart), Georg Hattwig (Beisitzer)

 

Weiter

Der amtierende und die ehemaligen Vorstände

 


 

Aktionsjahr 2014

DWV startet Aktionsjahr
„Deutsches Wanderabzeichen“

Sei aktiv und gehe mit!

GGV Braunschweig bietet Wanderungen an

Kassel. Unter dem Motto „Sei aktiv und gehe mit!“ ist am 19. Januar 2014 in Willingen das Aktionsjahr des Deutschen Wanderverbandes (DWV) zum Deutschen Wanderabzeichen offiziell gestartet. Hintergrund ist nicht nur das fünfjährige Jubiläum der DWV-Gesundheitsinitiative oder der Umstand, dass inzwischen über 10.000 Menschen mit dem Deutschen Wanderabzeichen dafür belohnt wurden, dass sie sich regelmäßig bewegen. Der Wanderverband begründet das Aktionsjahr vor allem mit der Gesundheit fördernden Wirkung regelmäßiger Wanderungen.
DWV-Vizepräsident Werner Mohr: „Eine Reihe von Studien belegen eindeutig, wie positiv Wandern auf Körper und Geist des Menschen wirkt, wenn es regelmäßig betrieben wird.“ Deswegen sei eine Bedingung für die Auszeichnung mit dem Deutschen Wanderabzeichen, dass dafür mindestens zehn Wandertouren pro Kalenderjahr gemacht würden. Erwachsene müssen dabei mindestens 200, Jugendliche mindestens 150 und Kinder mindestens 100 Kilometer unterwegs sein.
Auch unter den gesetzlichen Krankenkassen hat sich herumgesprochen, wie sehr die Initiative des Deutschen Wanderverbandes der Gesundheit dient: Das Deutsche Wanderabzeichen wird in den Bonusprogrammen von über 60 Krankenversicherungen (Stand: 14.02.2013, siehe Liste unten) berücksichtigt. Wie sich das niederschlägt, variiert von Kasse zu Kasse und reicht von Bonuspunkten bis zu Sach- und Geldprämien.
Während des gesamten Aktionsjahres wird auch der Glatzer Gebirgs-Verein (GGV) als Mitgliedsverein des DWV viele attraktive Veranstaltungen anbieten, die für das Deutsche Wanderabzeichen zählen. Ebenso können die vom DWV zertifizierten so genannten Gesundheitswanderungen im Wander-Fitness-Pass als Grundlage für das Wanderabzeichen dokumentiert werden. Diese Touren kombinieren kurze Wanderungen mit ausgewählten Übungen aus der Physiotherapie und Informationen rund um das Thema „Gesundheit“.
Am Deutschen Wanderabzeichen interessierte Menschen finden zu jeder Jahreszeit an nahezu jedem Ort für sie passende Wanderangebote: Alle Angebote der 58 unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes organisierten Gebietsvereine und damit von über 3.000 Ortsgruppen punkten. Das reicht von der traditionellen Gruppenwanderung über Nordic Walking, Familienwandern, Gesundheits- und Radwandern bis zu Geocaching, Schulwandern, Skilanglauf und Schneeschuhwandern. Dazu gibt es Schwerpunktthemen zu jeder Jahreszeit. So stehen im Frühling gelenkschonende Wanderungen auf dem Programm. Der Sommer lockt mit besonders vielen im vom DWV herausgegebenen Magazin Ferienwandern beschriebenen Wanderungen sowie mit den Veranstaltungen während des 114. Deutschen Wandertages im Harz. Ute Dicks, Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes: „Die Angebote zeigen einmal mehr, wie vielfältig unsere Vereine sind. Diese Vielfalt werden wir während des Aktionsjahres über einen Wettbewerb bekannter machen. Gewinnen wird den Wettbewerb die Ortsgruppen mit dem umfassendsten Ganzjahresangebot.“
Ob die Wanderabzeichen-Aspiranten Vereinsmitglieder sind oder nicht, spielt übrigens keine Rolle. Möglich ist auch, dass eine Person die für das Wanderabzeichen nötigen Aktivitäten in unterschiedlichen Vereinen macht, etwa während des Urlaubs.
Wer die Anforderungen für die Auszeichnung mit dem Deutschen Wanderabzeichen zum ersten Mal schafft, bekommt das Abzeichen in Bronze, beim dritten Mal gibt es Silber und nach dem fünften Mal Gold. Dicks: „Einen weiteren Höhepunkt des Aktionsjahres werden wir im Herbst erleben. Dann wird das Abzeichen das erste Mal in Gold vergeben.“
Kooperationspartner des Aktionsjahres zum Deutschen Wanderabzeichen sind Crataegutt®, Lowa und Wikinger Reisen.
Alle Infos zum Aktionsjahr und zum Deutschen Wanderabzeichen gibt es unter www.deutsches-wanderabzeichen.de.
 

PDF Weiter

Liste der Krankenkassen, die das Deutsche Wanderabzeichen
in den Bonusprogrammen anerkennen
(Stand: November 2015)

als PDF-Dokument (232 kB, 10 Seiten DIN A4) zum Ausdrucken

PDF Weiter

Liste der Krankenkassen, die das Deutsche Wanderabzeichen
in den Bonusprogrammen anerkennen
(Stand: 14.02.2013)

als PDF-Dokument (357 kB, 4 Seiten DIN A4) zum Ausdrucken

PDF Weiter

Pressemitteilung des Deutschen Wanderverbandes (DWV)
als PDF-Dokument (154 kB) zum Ausdrucken

 


 

Busreise nach Schlesien im Juli 2014

Sa., 05. Juli, bis So., 13. Juli 2014 (9 Tage) ins
Riesengebirge und Grafschaft Glatz (2 Hotels)

Von Samstag, den 05. Juli, bis Sonntag, den 13. Juli 2014 (9 Tage), unternehmen wir wegen der Nachfrage und der schönen Erinnerungen an die Fahrt im August 2012 wieder eine Busreise in die Heimat.
Im vorläufigen Programm sind folgende Ausflugsziele vorgesehen:
Schmiedeberg, Kloster Grüssau, Landeshut, Schneekoppe oder Krummhübel, Hirschberg, Schloss Lomnitz, Bober-Talsperre, Waldenburg, Schloss Fürstenstein, Bad Salzbrunn, Bad Altheide, Glatz, Eckersdorf, Wallfahrtskirche Maria Schnee, Bad Landeck, Derhääme-Häusla Lerchenfeld (Änderungen vorbehalten!)

Ein Folklore-Abend beim Rübezahl ist im Reisepreis auch enthalten. Der busfreie Tag ist während des Aufenthalts in Bad Altheide.

Die Unterbringung (8 Nächte) mit Halbpension erfolgt vom 05.07.-09.07. im 4*-Hotel Ariston in Arnsdorf bei Krummhübel (Riesengebirge) und vom 09.07.-13.07. im 3*-Hotel Polanica in Bad Altheide (Grafschaft Glatz).

Die Busreise wird als Pauschalreise durchgeführt. Ein günstiges RundumSorglos-Versicherungspaket wird dringend empfohlen.
Die Ausflüge mit qualifizierter deutschsprachiger Reiseleitung sind im Preis enthalten. Das ausführliche Ausflugsprogramm wird den angemeldeten Teilnehmern rechtzeitig schriftlich mitgeteilt.
Die Abreise erfolgt in Wendeburg, Braunschweig und Wolfenbüttel.
Der Reisepreis (und EZ-Zuschlag) wird auf Anfrage mitgeteilt. Nähere Informationen sind bei unserer Geschäftsstelle erhältlich.

Anmeldungen mit Zimmerwunsch umgehend erforderlich bei:
GGV-Geschäftsstelle, Tel.: (0 53 03) 99 092 88
Es sind noch einige Plätze frei!

Mindestteilnehmerzahl: 32 bzw. 41 Personen. Organisation und Reisebegleitung durch Chr. Drescher.
 

 


 

Fortsetzung:
Aktuelles aus dem Glatzer Gebirgs-Verein im Jahr 2013

 

 

Benutzerdefinierte Suche

 

Zum Inhalt Zurück zur Inhaltsübersicht des Glatzer Gebirgs-Vereins (GGV) Braunschweig e.V.

 

Zur Homepage Zurück zur Homepage der Grafschaft Glatzer Website

 Counter 1

© 2000-2016 by Dipl.-Ing. Christian Drescher, Wendeburg-Zweidorf, Kontakt: Feedback-Formular.
Erste Version vom 12.02.2000, letzte Aktualisierung am 12.06.2016.