Grafschaft Glatz > Aktuelle Nachrichten > Jahr 2012

Aktuelles zur Grafschaft Glatz im Jahr 2012

Sie finden auf dieser Seite die Meldungen aus dem Jahr 2012:

 

16. Weihnachtsbrief Bad Altheide 2012

Altheider Weihnachtsbrief
Ausgabe 16 / Dezember 2012
erschienen

Im Dezember 2012 ist die 16. Ausgabe des bekannten und beliebten Altheider Weihnachtsbriefs in gewohnt hervorragender Qualität erschienen.

Diese jährlich erscheinende bemerkenswerte Publikation hat in der 16. Ausgabe einen umfangreichen Inhalt und ist reich bebildert.

Interessenten können den 228-seitigen Altheider Weihnachtsbrief im Format DIN A 5 gegen eine Kostenbeteiligung beziehen.
 

Weiter

Weitere ausführliche Informationen zum
16. Altheider Weihnachtsbrief 2012

 


 

66. Jahreswallfahrt der Grafschaft Glatz
zur Gnadenmutter von Telgte
am 24. August und 25. August 2012

Wallfahrtsplakat

Auch in diesem Jahr trafen sich zur 66. Jahreswallfahrt der Grafschaft Glatz am Sonnabend, den 25. August, wieder über Tausend Heimatfreunde aus der Grafschaft Glatz. Die Wallfahrt begann mit dem Festgottesdienst unter der Leitung von Großdechant Franz Jung aus Münster. ...
An vielen Ständen wurden wieder schlesische Spezialitäten und heimatliche Literatur angeboten. In den Trefflokalen haben sich die Wallfahrer mit ihren ehemaligen Nachbarn und Freunden aus den Heimatorten zum Wiedersehen getroffen. ...
Wie in den letzten Jahren waren auch noch drei Reisebusse mit Wallfahrern aus Norddeutschland nach Telgte kommen. ...

a
a
a

Weiter

Ausführliches Programm der Wallfahrt mit Wallfahrtsplakat und Anfahrtskizze sowie Kurzbericht mit Bildimpressionen

 


 

Kaplan / Ksiądz / Kaplan

Gerhard Hirschfelder

Kreuzweg-Gebete / Droga Krzyżowa / Kří┼żová cesta

Der Diener Gottes Gerhard Hirschfelder hat als Jugendseelsorger der Grafschaft Glatz offen in einer Predigt in Habelschwerdt gegen das Regime des Nationalsozialismus Stellung genommen mit dem bekannten Wort:
Wer der Jugend den Glauben aus dem Herzen reißt, ist ein Verbrecher“. Das hat ihm nicht nur Gefängnis, sondern auch den Tod im KZ Dachau gebracht.
Herr Pfarrer Romuald Brudnowski aus Tscherbeney (Czermna) hat zum Gedenken an seinen 60. Todestag gesagt:
Kaplan Gerhard Hirschfelder ist ein Deutscher, aber wenn er selig gesprochen wird, gehört er uns allen. Im Gebet um die Seligsprechung beten wir, dass er uns helfe, dass Deutsche, Polen und Tschechen den Weg zueinander finden und gemeinsam am Aufbau Europas im christlichen Geiste mitwirken.

Weiter

Kreuzweg-Gebete von Kaplan Gerhard Hirschfelder
in drei Sprachen mit PDF-Download-Möglichkeit

 


 

Unvergeßliche Tage in Tscherbeney/Grenzeck - Einweihung des Hirschfelder-Hauses, verbunden mit der Wallfahrt des Großdechanten

Vor 50 Jahren 1962 haben wir unsere Heimat verlassen, und plötzlich war es so, als seien nur ein paar Jahre vergangen. Viele von denen, die erst später die Heimat verlassen haben, sind zahlreich gekommen. Am 2. 6. 2012 war unsere Nachfeier, da wir 70 Jahre alt geworden sind und vor 60 Jahren unsere Erstkommunionfeier hatten. Zugleich war es der 70. Todestag von Gerhard Hirschfelder. ...

Weiter

Ausführlicher Bericht von Elisabeth Kynast

 


 

NEUERSCHEINUNG:
Die Grafschaft Glatz zwischen 1918 und 1946
Beiträge über eine schlesische Kulturlandschaft

Titelbild

Am 3. Dezember 2011 vollendete der Apostolische Protonotar Franz Jung in Münster sein 75. Lebensjahr. Im Frühjahr 2012 wurde er nach fast 30-jähriger Tätigkeit als Großdechant und Visitator für die Priester und Gläubigen aus der Grafschaft Glatz in den Ruhestand verabschiedet. Zu diesen Anlässen erschien ein ihm gewidmeter Sammelband, der Schlaglichter auf die Geschichte der Grafschaft Glatz im Vierteljahrhundert zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Vertreibung ihrer Bevölkerung nach dem Zweiten Weltkrieg wirft. 13 Autoren widmen sich in 30 Beiträgen verschiedenen Facetten der kirchlichen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklung einer schlesischen Gebirgsregion in Weimarer Republik und NS-Zeit. Allgemein verständlich geschrieben, aber zugleich wissenschaftlich fundiert entsteht ein Kaleidoskop einer untergegangenen zumeist ländlich, teilweise aber auch industriell geprägten katholischen deutschen Lebenswelt.

Weiter

Ausführliche Informationen über das Buch
mit Titelbild, Inhaltsverzeichnis und Buchbesprechungen

 


 

Am Sonnabend (Samstag), den 12. Mai 2012 erreichte
der Besucherzähler (Counter) einen Stand von:

 
2.000.000

 


 

EINLADUNG ZUM
21. Grafschaft Glatzer Heimattreffen
am 14. April 2012 in Magdeburg

Seit 21 Jahren gibt es das inzwischen zur Tradition gewordene „Grafschaft Glatzer Heimattreffen in Magdeburg“. Im vorigen Jahr wurden beim 20. Treffen die Teilnehmer, die ja inzwischen nicht mehr „zu den Jüngsten gehören“ gefragt, ob das 20. Treffen 2011 das letzte sein sollte. - Es kam die einhellige Bitte: Wir möchten uns weiter treffen solange es eben geht. Und noch geht es! Und so kommt hiermit die Einladung zum „21. Grafschaft Glatzer Heimattreffen“ am 14. April 2012 (Samstag nach Ostern)

Weiter

Einladungsplakat mit ausführlichem Programm des
21. Grafschaft Glatzer Heimattreffen in Magdeburg

 


 

Ferne, nahe Grafschaft Glatz
Die Sammlung Dr. Joachim Sobotta

Sonderausstellung im Eichendorffsaal von HAUS SCHLESIEN
26. Februar bis 1. April 2012

Anlässlich seines 80. Geburtstages zeigt der gebürtige Glatzer Dr. Joachim Sobotta seine vielfältige und sehr persönlich geprägte Sammlung im HAUS SCHLESIEN. Die Sammlung mit dem regionalen Schwerpunkt Grafschaft Glatz umfasst neben wertvollen historischen Landkarten und Graphiken, alten Ansichtspostkarten und Notgeldscheinen auch aktuelle Fotografien und Luftaufnahmen der Stadt Glatz und der Grafschhaft Glatz insgesamt.
 

Weiter

Ausführliche Informationen zur Ausstellung
mit PDF-Dokument des Handzettels zum Ausdrucken

 


 

Logo

Einladung zur Verabschiedung von
Großdechant Prälat Franz Jung
als Visitator für die Katholiken aus der Grafschaft Glatz

aus Anlass des 75. Geburtstages
am Samstag, dem 17. März 2012 in Münster-Hiltrup

 

Weiter

Ausführliche Informationen mit PDF-Dokument der
Einladung zur Verabschiedung von Großdechant Prälat Franz Jung

 

Bis zum Sonntag, den 05. Februar 2012 sind insgesamt
9.500.000 Seitenzugriffe
auf diese Website seit dem 11. November 1999 erfolgt.

 

Am Sonntag, den 08. Januar 2012 erreichte
der Besucherzähler (Counter) einen Stand von:

 
1.900.000

 


 

Gedenktafel für Gefallene
des 1. Weltkriegs 1914-1918
aus Gellenau, Tanz
und Grossgeorgsdorf

In der Grafschaft Glatz wurde vor einiger Zeit eine Gedenktafel entdeckt mit den Namen der Einwohner von Gellenau, Tanz und Grossgeorgsdorf (Kreis Glatz), die „Jn dem grossen Kriege 1914-18 ihr Leben für das Vaterland liessen“.

Ein Foto dieser Gedenktafel wurde vom Finder bereitgestellt und kann hier eingesehen werden.

Vielleicht entdeckt jemand den Namen seiner Angehörigen.
 

Weiter

Foto und Namen der Gedenktafel für Gefallene
aus Gellenau, Tanz und Grossgeorgsdorf

 


 

15. Weihnachtsbrief Bad Altheide 2011

Altheider Weihnachtsbrief
Ausgabe 15 / Dezember 2011
neu erschienen

Zum Dezember 2011 ist nun schon die 15. Ausgabe des bekannten und beliebten Altheider Weihnachtsbriefs in ständig erweiterter Qualität erschienen.

Diese jährlich erscheinende bemerkenswerte Publikation hat in der 15. Ausgabe einen umfangreichen Inhalt und ist reich bebildert.

Interessenten können den 224-seitigen Altheider Weihnachtsbrief im Format DIN A 5 gegen eine Kostenbeteiligung beziehen.
 

Weiter

Weitere ausführliche Informationen zum
15. Altheider Weihnachtsbrief 2011

 

Benutzerdefinierte Suche

 

 

Zur Seite Aktuelles Zurück zur Seite „Aktuelles“

 

Zur Homepage Zurück zur Homepage

 Counter 1

© 2013-2014 by Dipl.-Ing. Christian Drescher, Wendeburg-Zweidorf, Kontakt: Feedback-Formular.
Erste Version vom 02.09.2013, letzte Aktualisierung am 12.01.2014.