Grafschaft Glatz > Tipps und häufige Fragen > Ahnen- und Familienforschung

Tipps und FAQ

Ahnen- und Familienforschung der Grafschaft Glatz

 

Frage: An welche Stellen kann ich mich bei der Suche nach (vermißten) Personen oder zur Ahnen- und Familienforschung wenden?

Für die Familienforschung werden Anfragen bei den folgenden Stellen empfohlen:

Kirchlicher Suchdienst (KSD)

Internet: www.kirchlicher-suchdienst.de

Geschäftsstelle:
Kirchlicher Suchdienst
Geschäftsstelle
Lessingstraße 3
80336 München
Telefon: (0 89) 544 97 - 201
Telefax: (0 89) 544 97 - 207
E-Mail: ksd (at) kirchlicher-suchdienst.de

Standort Passau:
Kirchlicher Suchdienst
HOK-Zentrum Passau
Ostuzzistraße 4
94032 Passau
Telefon: (0 851) 951 669 - 0
Telefax: (0 851) 951 669 - 33
E-Mail: ksd-passau (at) kirchlicher-suchdienst.de

Vom „Kirchlichen Suchdienst“ werden die „Heimatortskarteien der kirchlichen Wohlfahrtsverbände“ geführt. Die Heimatortskarteien für Niederschlesien (einschließlich Grafschaft Glatz) befinden sich beim Kirchlichen Suchdienst - HOK-Zentrum in Passau.
Beim Kirchlichen Suchdienst sind heute über 20 Millionen Menschen aus den ehemaligen deutschen Ost- und Vertreibungsgebieten namentlich nach ihren ehemaligen Heimatwohnorten registriert. Für das Gebiet Niederschlesien sind Infomationen über mehr als 3.770.000 Personen und 3.055 Orte vorhanden.

Wartezeiten:
Eine Auskunft bzw. ein Zwischenbescheid erfolgt innerhalb vier bis sechs Wochen.

Gebühren:
Nachforschungen nach Angehörigen in Verbindung mit Flucht und Vertreibung während bzw. nach dem 2. Weltkrieg sind in der Regel gebührenfrei!
Für weitere Auskünfte werden entsprechend der tatsächlich entstandenen Sucharbeit Gebühren erhoben. Im Normalfall entstehen Kosten von ca. 20,- bis 25,- €. Bei intensiven Nachforschungen erfolgt Rückfrage bzw. Kostenschätzung.

Stand: Juli 2007

 


Heimatortkarteien der Grafschaft Glatz (Schlesien)

Die ehrenamtlichen Berichterstatter für die Heimatzeitung „Grafschafter Bote“ führen für die meisten Heimatorte der Grafschaft Glatz (Schlesien) eine Heimatortkartei mit den heutigen Anschriften der ehemaligen Einwohner der Heimatorte.
Die Anschriften der zuständigen ehrenamtlichen Berichterstatter der Heimatorte in der Grafschaft Glatz finden Sie im Verzeichnis der ehrenamtlichen Berichterstatter für die Heimatorte der Grafschaft Glatz (Schlesien).

Wartezeiten:
Durch die ausschließlich ehrenamtliche Bearbeitung kann es zu Wartezeiten kommen.
Eine Auskunft zur Anschrift des zuständigen Berichterstatters wird nur per E-Mail oder schriftlich beantwortet.

Gebühren:
Gebühren werden nicht erhoben. Es werden jedoch nur schriftliche Anfragen mit beigefügten Rückporto beantwortet!

Stand: Jan. 2005

 


Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher

Internet: www.agoff.de, E-Mail: Kontakt (at) agoff.de

Jürgen Frantz (Vorsitzender)
Wacholderweg 25
06849 Dessau-Roßlau
E-Mail: Vorsitzender (at) agoff.de

Stefan Guzy (stv. Vorsitzender)
Gubener Straße 37
10243 Berlin
E-Mail: stv-vorsitzender (at) agoff.de

Stand: Nov. 2010

 


Forschungsgruppe Grafschaft Glatz (FGG)

Leitung der Forschungsgruppe:
Dr. Hanno V.J. Kolbe
6, Rue des Tuiliers
F-67204 Achenheim/Elsass
Tel.: 00 33 (0)3.88.96.19.85
E-Mail: hicleones (at) evc.net

Geschäftsstelle:
Gerold Wenzel
Bopfinger Str. 10
73466 Lauchheim
Tel. (0 73 63) 43 00, Fax (0 73 63) 92 11 80
E-Mail: gerold.wenzel (at) t-online.de

Für das Gebiet der Grafschaft Glatz (Schlesien) ist die selbständige „Forschungsgruppe Grafschaft Glatz (FGG)“ zuständig, die seit 2009 nicht mehr der „Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher“ (AGoFF) angeschlossen ist.
Hier liegt nur Literatur zu Forschungsmöglichkeiten in Bibliotheken und Archiven vor.
Diese Stelle nimmt keine Auftragsforschungen an; es wird nur „Hilfe zur Selbsthilfe“ geleistet.

Wartezeiten:
Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Gebühren:
Gebühren werden nicht erhoben, es werden jedoch nur Anfragen mit beigefügten Rückporto beantwortet!

Stand: 2009

 


Genealogische Gesellschaft von Utah
Gesellschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage

Richard Walker
Genealogical Society of Utha
Steinmühlstraße 8
61352 Bad Homburg
Tel.: 0 61 72/49 89 24
Fax: 0 61 72/49 89 49
E-Mail: WalkerRiL (at) ldschurch.org

 

Diese Stelle nimmt keine Forschungsaufträge an. Es können jedoch in einer Genealogie-Forschungstelle die dort vorhandenen technischen Geräte kostenlos benutzt werden. Dazu liegt ein umfassender Katalog vor, dem entnommen werden kann, ob die gesuchten Unterlagen auf Mikrofilm vorhanden sind. Der Mikrofilm kann dort bestellt werden und gegen eine geringe Benutzungsgebühr geliehen werden. Die Besichtigung des Filmes ist in verschiedenen Orten der Bundesrepublik möglich. Bei Anfrage wird Ihnen der nächstgelegene Sichtungsplatz Ihrer Heimat mitgeteilt.

Suche nur nach verstorbenen Personen möglich!

Wartezeiten:
Lieferzeit der bestellten Filme:
2-6 Wochen

Gebühren:
Benutzungsgebühr der Mikrofilme:
Erstverleih: 2,81 € + Unkosten ca. 5,00 €
erste Verlängerung: 2,81 €; zweite Verlängerung: 2,81 €

Stand: 2000


Polnisches Staatsarchiv

Naczelna Dyrekcja Archiwów Państwowych
ul. Długa 6
00-950 Warszawa (POLEN)
skrytka pocztowa 1005
Telefon: +48 (22) 831-32-06 do 08
Telefax: +48 (22) 831-75-63
Internet: www.archiwa.gov.pl
E-Mail: ndap (at) archiwa.gov.pl

Archiwum Państwowe we Wrocławiu
ul. Pomorska 2
50-215 Wrocław (POLEN)
 
Telefon: +48 (71) 328-81-01; 328-83-95
Telefax: +48 (71) 328-80-45
Internet: www.ap.wroc.pl
E-Mail: wroclaw (at) ap.wroc.pl

In den poln. Archiven werden nur Urkunden aufbewahrt, die vor 100 Jahren oder noch früher ausgestellt wurden. Urkunden, die später ausgestellt wurden, sind bei den entsprechenden standesamtlichen Behörden.
Nach Genehmigung kann in diesem Archiv Selbstforschung betrieben werden, oder es kann das Archiv mit der Suche beauftragt werden.

Wartezeiten:
ein bis mehrere Monate

Gebühren:
Kosten für Auskünfte, Reproduktionen und Wiedergaben werden nach einer detaillierten Liste berechnet.

Stand: 2000/Juli 2007


Forschungsstelle Schlesien

Neithard von Stein
Postfach 11 40
31703 Bad Eilsen
(Telefon: 0 57 22/99 19-0)
(Telefax: 0 57 22/99 19-333)

 

Dieser Stelle liegen verschiedene Unterlagen vor und gibt Hinweise für Vorgehensweisen bei Familienforschung. Forschungsaufträge werden nicht übernommen.

Wartezeiten:
Mit längeren Wartezeiten ist zu rechnen.

Gebühren:
Erste Auskunft ist für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher kostenlos.
Weitere und sonst. Anfragen: 10,00-20,00 € (Bitte doppeltes Rückporto beilegen)

Stand: 2000


Katholisches Kirchenbuchamt

z.H. Frau Grohs
Kaiserstraße 161
53113 Bonn
(Telefon: 02 28/10 33 11)
(Fax: 02 28/10 33 74)

 

Das kath. Kirchenbuch beschafft (hauptsächlich für kirchliche Zwecke) kirchliche Personenstandsurkunden jüngeren Datum aus Polen, den Tschechischen und Slowakischen Republiken, aus dem ehemaligen Jugoslawien, aus Ungarn und Rumänien.

Wartezeit:
Das kath. Kirchenbuchamt ist bei der Urkundenbeschaffung auf die Mithilfe weiterer Stellen angewiesen und kann deshalb eine kurze Bearbeitungszeit nicht in jedem Fall garantieren.

Gebühren:
1,53 € pro Urkunde + 3,06 € für Portokosten

Stand: Jan. 2006


Standesamt I in Berlin

Rückerstraße 9
10119 Berlin
(Telefon: 0 30/9 02 07-0)
siehe auch unter: Beschaffung von Urkunden

 

An diese Stelle können Sie Anfragen bezüglich Personenstandsurkunden von Geburten, Eheschließungen und Sterbefällen, die ab dem 01.10.1874 auf dem Gebiet der ehemaligen deutschen Ostgebiete, bzw. im Ausland mit deutscher Beteiligung eingetreten sind richten.
Hier wird auch zentral das Buch für Todeserklärungen geführt.
Bei Anfragen bitte angeben, in welchem verwandtschaftlichem Verhältnis Sie zu der gesuchten Person stehen, bzw. wozu Sie die Urkunden benötigen.

Wartezeit:
ca. 4 Wochen

Gebühren:
z.B.: 6,14 € für Urkundenausstellung (eine genaue Zahlungsaufforderung erfolgt durch das Standesamt I)

Stand: 2002


Familienforschung im Kreis und der Stadt Lauban/Niederschlesien

Archiv Stadt und Kreis Lauban
Forschungsgruppe Kreis Lauban
z.Hd. Herrn Beckert
Kiefelhorn 13
38154 Königslutter am EIm

 

Stand: April 2002


Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher e.V. (VSFF)

Anschrift:
Stadt Regensburg, Amt für Archiv und Denkmalpflege, VSFF-SGA
Postfach 11 06 43 (Paketadresse: Kepplerstraße 1)
D-93019 Regensburg
Internet: www.vsff.de

Neuanmeldungen, Mitgliederbetreuung und Mitgliederverwaltung:
Herr Gregor Tumpach
Magnus-Poser-Straße 10
D-07749 Jena
Tel./Fax: (0 36 41) 60 24 11
E-Mail: gregor.tumpach (at) t-online.de

Stand: Juli 2007


Sudetendeutsches Genealogisches Archiv (SGA)

Anschrift:
Stadt Regensburg, Amt für Archiv und Denkmalpflege, VSFF-SGA
Postfach 11 06 43 (Paketadresse: Kepplerstraße 1)
D-93019 Regensburg
siehe auch: Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher e.V. (VSFF)

Stand: Juli 2007


Genealogie in Tschechien (hilft bei Auskünften in Archiven)

Pan Jiří Luňák - Genealogie -
Havlíčkova 1387/9
CZ-360 01 Karlovy Vary
Mobiltelefon: +420 607 264 455
E-Mail: info (at) naturvital.cz

 

Stand: Dez. 2002/Juli 2007


Für die Aktualität der Gebühren kann keine Gewähr übernommen werden.


Hier finden Sie diese Informationen als PDF-Dokument (117 kB) zum Ausdrucken.

Quellen: Merkblatt des „Kirchlichen Suchdienstes“ (2002)
und eigene Aktualisierungen (2005-2010)

 

Benutzerdefinierte Suche

 

 

Zurück Zurück zum Inhaltsverzeichnis „Tipps und FAQ“

 

Zur Homepage Zurück zur Homepage

 Counter 1

© 2005-2014 by Dipl.-Ing. Christian Drescher, Wendeburg-Zweidorf, Kontakt: Feedback-Formular.
Erste Version vom 06.09.2003, letzte Aktualisierung am 12.01.2014.