Grafschaft Glatz > Literatur und Quellen > Bücher, Landkarten und andere Medien

Die Grafschaft Glatz (Schlesien)

Bezugsmöglichkeiten für Literatur und Quellen

Bücher, Landkarten und andere Medien
über die Grafschaft Glatz

Veröffentlichungen mit ISBN, die auch im Buchhandel
erhältlich sind oder versandkostenfrei bei Amazon.de:

 

Abbildung

Beschreibung

Titelbild: Neubeginn in der Fremde

NEU !

Neubeginn in der Fremde
Vertriebene aus der Grafschaft Glatz in Schlesien nach 1946
gewidmet dem vierzehnten Großdechanten der ehemaligen Grafschaft Glatz Prälat Franz Jung zum 80. Geburtstag
herausgegeben von Horst-Alfons Meißner
in Verbindung mit dem Kirchenhistorischen Arbeitskreis der Grafschaft Glatz

Ausführliche Informationen zu diesem Buch

Aschendorff Verlag, Münster; 2016
505 Seiten, 145 Abbildungen, gebunden, 17 cm × 24 cm
Quellen- und Literaturverzeichnis, Namens- und Ortsregister, Autorenverzeichnis
ISBN 978-3-402-13204-3
Preis: 29,80 €

Jetzt versandkostenfrei bei Amazon.de kaufen

Ein Arbeitskreis zur Geschichte der Grafschaft Glatz, eines kleinen Teiles von Schlesien, widmet sich der Eingliederung der ca. 180.000 aus der Heimat vertriebenen Grafschafter - einer einst recht geschlossenen Volksgruppe - in die Aufnahmeländer des restlichen Deutschland. Das Thema ist aktuell angesichts der Millionen Einwanderer aus vielen Ländern und Kontinenten: Wie geschieht Eingliederung unter Wahrung der Identität - unter sozialem und wirtschaftlichem Druck? Kann sie - und unter welchen Bedingungen - in großem Stil gelingen? In welchen Zeiträumen muss dabei gedacht werden?
Verschiedene Autoren stellen - gleich einem Mosaik und entgegen einer umfassenden Untersuchung - ein Bild des jahrzehntelangen Geschehens durch einzelne Beiträge her, die locker zu Themengruppen zusammengefasst sind, darunter: Einleben in neuer Umgebung - Schaffung kultureller Einrichtungen und Bindeglieder - bemerkenswerte Biographien - Aufbau von Betrieben - Cründung von Stiftungen und Gedenkstätten - Verbindungen zum Herkunftsland.
Der Interessierte mag die Sammlung wie ein Lesebuch nutzen - und selbst entscheiden, ob der Vorgang, 1946 beginnend, auch richtungweisend sein kann für rezente Einwanderergruppen.

Titelbild: Die Grafschaft Glatz zwischen 1918 und 1946

Die Grafschaft Glatz zwischen 1918 und 1946
Beiträge über eine schlesische Kulturlandschaft
Festschrift zum 75. Geburtstag von Großdechant Franz Jung
Herausgegeben von Horst-Alfons Meißner und Michael Hirschfeld

Ausführliche Informationen zu diesem Buch

Aschendorff Verlag, Münster; 2012
524 Seiten, versch. Abbildungen, gebunden, 17 cm × 24 cm
ISBN 978-3-402-12896-1
29,80 €

Jetzt versandkostenfrei bei Amazon.de kaufen

Am 3. Dezember 2011 vollendete der Apostolische Protonotar Franz Jung in Münster sein 75. Lebensjahr. Im Frühjahr 2012 wurde er nach fast 30-jähriger Tätigkeit als Großdechant und Visitator für die Priester und Gläubigen aus der Grafschaft Glatz in den Ruhestand verabschiedet. Zu diesen Anlässen erschien ein ihm gewidmeter Sammelband, der Schlaglichter auf die Geschichte der Grafschaft Glatz im Vierteljahrhundert zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Vertreibung ihrer Bevölkerung nach dem Zweiten Weltkrieg wirft. 13 Autoren widmen sich in 30 Beiträgen verschiedenen Facetten der kirchlichen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklung einer schlesischen Gebirgsregion in Weimarer Republik und NS-Zeit. Allgemein verständlich geschrieben, aber zugleich wissenschaftlich fundiert entsteht ein Kaleidoskop einer untergegangenen zumeist ländlich, teilweise aber auch industriell geprägten katholischen deutschen Lebenswelt.

Glatzer Land (Grafschaft Glatz) 1:100.000
Landkarte/Straßenkarte (Polen)

HÖFER VERLAG
ISBN: 978-3-931103-24-8
€ 12,90
Freizeit- und Ausflugkarte im Maßstab 1:100.000
Neurode, Glatz, Habelschwerdt; 55 mal Bild und Text, mit Grußkarte
2-sprachig bis ins Detail deutsch/polnisch-tschechisch
Ortsnamenverzeichnis deutsch-polnisch/deutsch-tschechisch
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Altvatergebirge 1:100.000
Landkarte/Straßenkarte (Tschechische Republik)

HÖFER VERLAG
ISBN: 978-3931103-26-2
€ 12,90
Straßenkarte 1:100 000 - 2-sprachig bis ins Detail - Mit separatem Ortsnamenregister deutsch-tschechisch / deutsch-polnisch - Mit Grußkarte - Mit 55 x Bild & Text
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Mittelschlesien 1:200.000
Landkarte/Straßenkarte (Polen)

HÖFER VERLAG
ISBN: 978-3931103-12-5
€ 12,90
Straßenkarte 1:200 000 - 2-sprachig bis ins Detail - Mit separatem Ortsnamenregister deutsch-polnisch - Innenstadtplan Wroclaw/Breslau - Mit Lupe - Übersichtskarte Polen 1:4 Millionen
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Kleine Geschichte des Glatzer Landes
von Arno Herzig und Małgorzata Ruchniewicz

Bergstadtverlag; 1. Auflage, 2011
80 Seiten, gebunden, 13,6 × 21,8 cm
ISBN: 978-3870573089
6,90 €
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Das Glatzer Land, einst zur Grafschaft erhoben, und seine Sonderstellung in der böhmischen und schlesischen Geschichte verdient mehr Aufmerksamkeit, nicht zuletzt auch wegen seiner zauberhaften landschaftlichen Schönheit. Der Hamburger Historiker Arno Herzig legt mit seiner Koautorin, der Breslauer Historikerin Małgorzata Ruchniewicz, eine Einführung vor, die das Wissen um die Historie dieser Region kurzweilig vertiefen hilft.

Schlösser und Herrenhäuser in der Grafschaft Glatz:
Ein Architektur- und Reiseführer

von Arne Franke und Katrin Schulze

Bergstadt-Verlag; 1. Auflage (November 2009)
192 Seiten, gebunden
ISBN 978-3837083361
€ 29,90
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Die Grafschaft Glatz in Schlesien ist durch zahlreiche Schlösser und Herrenhäuser mit dazugehörigen Parkanlagen geprägt. Die Bauten präsentieren sich heute in unterschiedlichem Zustand. So versteht sich diese Publikation als Dokumentation und Reiseführer. Sie begleitet eine Ausstellung zum gleichen Thema, die in Deutschland und Polen gezeigt wird.

Geschichten aus dem Alten Schlesien
von Joachim Berke

Verlag: Books on Demand; 1. Auflage (November 2009)
150 Seiten, broschiert
ISBN 978-3839137895
€ 11,90
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Verschollenes wurde in diesem Buch sichtbar gemacht und steht nun uns und der Nachwelt wieder zur Verfügung. Diese Veröffentlichung berichtet aus der vielhundertjährigen Geschichte des deutschen Schlesiens. Es wird vom Leben und Sterben unserer Vorfahren, von den Ängsten und Schrecken alter Zeiten, aber auch von Strafe und Buße einer Giftmischerin, sowie von der 500jährigen Erhaltung eines Turmes erzählt. Das Werk wurde teilwiese aus mittelalterlichen Druckschriften übernommen, von kaum lesbarer Orthographie befreit und in einem modernen, gut lesbaren Schriftbild veröffentlicht. Der Sprachstil vergangener Jahrhunderte blieb nach Möglichkeit erhalten.

Erinnerungen an Glatz:
Gedenken einer schlesischen Stadt

von Joachim Berke

Verlag: Books on Demand; 2. Auflage (April 2009)
124 Seiten, broschiert
ISBN 978-3837083361
€ 14,90
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Diese Veröffentlichung erinnert an die schlesische, deutsche Stadt Glatz. Es wurden Informationen des Reiseführer Grieben 1938 „Glatzer Bergland, Grieben-Verlag GmbH Berlin“ und des „Führer durch die Berg- und Festungsstadt Glatz von Herrn Dr. Scholz 1936“, zum Teil in Originalschrift der Zeit übernommen, überarbeitet und mit einem umfangreichen Bilderteil ausgestattet.

Heimreise in die schlesische Grafschaft Glatz

Heimreise in die schlesische Grafschaft Glatz
Ein autobiographisches Zeitzeugnis

von Joachim Berke

Verlag: Joachim Berke; 3. Auflage (März 2008)
288 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-940016-99-7
€ 18,50
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Auf einer Fahrt in die Grafschaft Glatz schildert der Erzähler Paul das Wiedersehen mit seiner verlorenen Heimat. Dieses autobiographische Zeitzeugnis beschreibt ein Leben im schlesischen Kulturkreis. Mitreisende, die Ehefrau und ein polnischer Taxifahrer sind die begeisterten Zuhörer des Erzählers. Die Kiegszeit mit Volkssturm, Unternehmen Barthold, der Zusammenbruch des „Tausendjährigen Reiches“ in einem abgeschiedenen Winkel des Landes, die sowjetische Besatzung und die Okkupation durch Polen spiegeln das Erleben des Autors wieder. Tagebucheintragungen, zeitgenössische Briefe, Medienveröffentlichungen und weitere historische Quellen ermöglichten die authentische Wiedergabe der erlebten Begebenheiten. Ein umfangreiche Anhang vervollständigt das Werk.

Droschkau - Chronik eines Dorfes

Droschkau - Chronik eines Dorfes in der Grafschaft Glatz/Schlesien
Eine Zusammenfassung mit Bildern

von Nikolaus H. Fischer

Verlag: Books on Demand; 1. Auflage (Januar 2009)
224 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8370-3265-9
€ 37,00
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Vor über 650 Jahren, im Jahre 1357, wurde Droschkau in der Grafschaft Glatz in Schlesien zum ersten Mal erwähnt. Der Ort soll von Erz-Bergleuten gegründet worden sein. Das Kirchlein Sankt Barbara wurde im Jahre 1405 als katholische Filialkirche des Nachbarortes Oberhannsdorf, in Verehrung der Schutzpatronin der Bergleute, gegründet. Es ist somit eine der ältesten Kirchen in der Grafschaft Glatz. Diese Chronik enthält vier Teile und ist eine Zusammenfassung mit alten Bildern der wechselvollen Geschichte der Gemeinde. Der erste Teil mit der Chronik von Droschkau gibt einen Einblick in die Geschichte und Entwicklung des Dorfes mit besonderen Ereignissen in der Gemeinde vor der Ausweisung im Jahre 1946. Der zweite Teil, Droschkau in den Jahren 1910 bis 1940, stellt die einzelnen Familien und Gemeindeeinrichtungen des etwa 200 Einwohner zählenden Dorfes vor. Die letzten beiden Teile, mit Aufzeichnungen in Schrift und Bild, enthalten Droschkauer Profile und alte Familien- und Dorfbilder aus der Zeit vor 1946.

NEU !
 
Jetzt versandkostenfrei bestellen!
 
Von Albendorf nach Wambierzyce

Rolf Ahlers
Von Albendorf nach Wambierzyce
Eine Zeitreise des Glatzer Gebirgs-Verein e.V.

Erschienen zum 125-jährigen Bestehen des Glatzer Gebirgs-Vereins.

Ausführliches Inhaltsverzeichnis und
nähere Informationen zu diesem Buch

2006; Broschur, 14,8 cm × 21 cm
64 Seiten, 52 Abbildungen, 1 Klapptafel
NUR € 5,00

Jetzt versandkostenfrei bestellen bei:
Glatzer Gebirgs-Verein (GGV)
Postfach 22 16, 38012 Braunschweig
Bitte der Bestellung 5,00 EUR Bargeld beilegen!
Für Rückfragen: Tel. (0 53 03) 99 092 88, Fax (0 53 03) 92 12 34

Titelbild: Geschichte des Glatzer Landes

Arno Herzig / Małgorzata Ruchniewicz
Geschichte des Glatzer Landes

Im Deutsch-Polnischen Jahr 2006 erschien erstmals eine gemeinschaftlich deutsch-polnisch erarbeitete Geschichte des Glatzer Landes. Von der ersten Nennung im Jahr 981 über den Landesausbau unter den böhmischen Königen reist der Leser durch die Geschichte des Glatzer Landes bis zur Annexion durch Friedrich II. Die kulturelle, religiöse und politische Geschichte des Glatzer Landes führt bis in die Gegenwart und dürfte als erste Gesamtdarstellung seit 150 Jahren für die Menschen aus der Grafschaft und alle historisch Interessierten gleichermaßen informativ sein.

Ausführliche Informationen zu diesem Buch

Hardcover/Fadenheftung, 17 cm × 24 cm
593 Seiten, 84 s/w-Abbildungen, 2006
DOBU-Verlag, ISBN 3-934-632-12-2
Ladenpreis 39,90 €
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Arno Herzig (Hg.)
GLACIOGRAHIA NOVA
Festschrift für Dieter Pohl

Die von Professor Arno Herzig zum 70. Geburtstag von Dieter Pohl herausgegebene Festschrift trägt den verpflichtenden Titel „Glaciographia Nova“ und knüpft damit an das Werk des Georg Aelurius an, der seine „Glaciographia“ in humanistischer Tradition der Stadt- und Landbeschreibungen verfaßte.
Die Festschrift beinhaltet eine facettenreiche und mit zahlreichen Abbildungen illustrierte Darstellung der über 1000jährigen Geschichte des Glatzer Landes vom Mittelalter bis in die neuste Zeit hinein.

Nähere Informationen zu diesem Buch

1. Auflage März 2004
Paperback, 360 Seiten, 60 Abbildungen
(z.T. erstveröffentlichtes Bildmaterial)
DOBU-Verlag, Hamburg
ISBN 3-934632-05-X
Ladenpreis € 39,90
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Buchtitel: DAS GELBE HAUS AN DER NEIßE

Marita Ransohoff
DAS GELBE HAUS AN DER NEIßE
AUF DEN SPUREN DER KINDHEIT IN
DER GRAFSCHAFT GLATZ/SCHLESIEN

Die Autorin schildert auf packende Weise ihre Erinnerungen und Eindrücke beim Wiedersehen mit den Stätten ihrer Kindheit und Jugend in der Grafschaft Glatz. Ausführlich wird der Leser mit der einst heilen Welt vertraut gemacht, bis die Wirren von Nationalsozialismus, Krieg und Vertreibung der Idylle ein Ende bereiten.
Eine ansprechende Lektüre und eine wertvolle Information über ein lange verschüttetes Kapitel deutscher und europäischer Zeitgeschichte.

Nähere Informationen zu diesem Buch

2003; Kartoniert; 162 Seiten; 21 cm × 15 cm
Görlitz, Senfkorn Verlag, ISBN 3-935330-11-1
€ 9,90
Jetz bei Amazon.de kaufen

Der Silbererzbergbau in der Grafschaft Glatz und im Fürstentum Münsterberg-Oels

Herbert Schmidt (Neurode (at) aol.com):
Der Silbererzbergbau in der Grafschaft Glatz und im Fürstentum Münsterberg-Oels - von den mittelalterlichen Anfängen bis zum Niedergang
Vom Mittelalter an bis zur Entdeckung Amerikas war der Silbererzbergbau in Mitteleuropa ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Landesfürsten, Herzöge, Könige und Kaiser konnten durch die Einnahmen aus diesem Wirtschaftszweig ihre aufwendige Hofhaltung, die Errichtung von Profan- und Sakralbauten und Kriege finanzieren.
Die Herzöge von Schlesien hatten sich im 14. Jahrhundert von den lehensrechtlichen Bindungen an die Krone Polens gelöst und sich als Lehens-Vasallen der Krone Böhmens unterstellt. Kaiser Karl IV. hatte die „immerwährende“ Bindung der schlesischen Herzogtümer an das „Heilige Römische Reich Deutscher Nation“ verkündet.
Die Grafschaft Glatz gehörte bis zum Jahre 1740 staatsrechtlich zu Böhmen. Vor diesem politischen Hintergrund werden Entwicklung und Situation dieses Wirtschaftszweiges in der Region Grafschaft Glatz und Fürstentum Münsterberg-Oels untersucht.
Da die Wirtschaftsgeschichte eng mit der Landesgeschichte verknüpft ist, wird auch die allgemeine Geschichte des Untersuchungsgebietes in kurzen Abrissen dargelegt, verschiedene Zeittafeln und genealogische Tafeln der Herrschergeschlechter erleichtern die Übersicht.

2003; Kartoniert; 464 Seiten; 21,5 × 15,5 cm
Marburg, Tectum Verlag
ISBN: 3-8288-8500-4
€ 34,90
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Buchtitel: Als „Mitläufer“ (Kategorie IV) entnazifiziert - Die Memoiren meines Vaters

Volker Issmer (volker.issmer (at) firemail.de):
Als „Mitläufer“ (Kategorie IV) entnazifiziert - Die Memoiren meines Vaters
Wie konnte es dazu kommen, daß ein junger Mann von gutbürgerlicher Herkunft und humanistischer Bildung sich entschied, Nationalsozialist zu werden und beruflich für die Partei zu arbeiten? Wer waren die Männer, die als kleine und mittlere Funktionäre den Parteiapparat in Gang hielten? Hugo-Ernst Issmer aus Schlesien zählte als Kreisamtsleiter der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt (NSV) in Glatz zu ihnen. Bereits in den 50-er Jahren, jetzt als Heimatvertriebener mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in Niedersachsen lebend, hat er in mehreren chronologisch angeordneten Schriften versucht, sich und seinen Kindern gegenüber Rechenschaft zu geben: Über sein bisheriges Leben, vor allem aber über seine Verstrickung in das NS-Regime und seinen damaligen unbedingten „Glauben an den Führer“.
Herausgegeben wurden die Schriften von seinem jüngsten Sohn, der auch die Einleitung („Mein Vater“) und das Nachwort („Frühe Erinnerungen“) verfaßt hat, Volker Issmer, geboren 1943, hat sich durch Forschungen über Zwangsarbeit in der Region Osnabrück und dabei vor allem über das Gestapo-„Arbeitserziehungslager“ Ohrbeck einen Namen gemacht.

AT Edition, Bd., 408 S., br, 2001
LIT VERLAG Münster - Hamburg
ISBN: 3-89781-007-7
Ladenpreis: € 12,90
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Titelbild: Es gibt immer einen neuen Tag

„ES GIBT IMMER EINEN NEUEN TAG - ERINNERUNGEN AN DAMALS“
von Barbara Müller-Schlombs
Das Buch beschreibt den Einmarsch der sowjetischen Armee 1945 in Glatz, die Besetzung durch die Polen, die Vertreibung und den Neuanfang in Ostfriesland.

Verlag Brune-Mettcker, Jever
5. Auflage; 2001; 17 × 24 cm; Broschur; 90 Seiten, viele Abbildungen
ISBN: 3-87542-022-5
€ 11,00
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Die Glatzer Schriftstellerin Barbara Müller ist am Pfingstsonntag, 31. Mai 2009, im Alter von 80 Jahren verstorben.

Weiterwachsen ohne Wurzeln

„WEITERWACHENSEN OHNE WURZELN - ES GIBT IMMER EINEN NEUEN TAG“ (II.Teil)
von Barbara Müller-Schlombs
Dieses Buch erzählt von dem mühsamen Weg einer jungen Vertriebenen bis zur Berufsfindung.
Verlag Brune-Mettcker, Jever
2. Auflage, 2001; 17 × 24 cm; Broschur; 64 Seiten, viele Abbildungen
ISBN: 3-87542-025-X
€ 9,00
Die Glatzer Schriftstellerin Barbara Müller ist am Pfingstsonntag, 31. Mai 2009, im Alter von 80 Jahren verstorben.

Broschüre 120 Jahre GGV

„Die Glatzer Rose verbindet. Glatzer Gebirgs-Verein e.V. Braunschweig“
Aus der Geschichte der Grafschaft Glatz anläßlich des 120-jährigen Jubiläums des Glatzer Gebirgsverein e.V. Glatz und des 50-jährigen Jubiläums des Glatzer Gebirgsverein e.V. Braunschweig.
von Rolf Ahlers
Verlag Uwe Krebs, Wendeburg
2001; 14,8 × 21 cm; 48 Seiten, 52 Abbildungen, Broschur
ISBN: 3-932030-14-1
€ 3,60
LEIDER VERGRIFFEN!

... als wäre alles gestern gewesen

„... als wäre alles gestern gewesen“
So erinnert sich der 1919 in Wölfelsdorf/Grafschaft Glatz geborene Friedrich Kuschel in dem gleichnamigen Buch an den 2. Weltkrieg und die Vertreibung aus seiner Heimat Schlesien.
Krieg, die größte Sünde auf Erden, entsteht aus Haß, Habgier, Neid, Eroberungssucht, Stolz und Egoismus. Aber auch durch Unterdrückung von Minderheiten, die durch Gegenwehr versuchen, sich dem Joch der Unterdrückung zu entziehen, kann er entstehen. Unterstützt durch die verlogene Kriegspropaganda wurde von den Menschen und Tieren Unmögliches gefordert, bei Kämpfen, Gewaltmärschen in Hitze und Schneestürmen. Unvorstellbar sind die Taten, zu denen Menschen im Krieg fähig sind und die Leiden, die die Opfer des Krieges zu erdulden haben.
Kriegserinnerungen von Friedrich Kuschel

Verlag: Bruno Kuschel, Wuppertal
BOOKS ON DEMAND GMBH
2000; 164 Seiten; mit Fotos und 1 Kartenskizze.
EAN: 9783831104673
ISBN: 3-8311-0467-0
€ 11,66
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Im Anschlag der Wellen

Im Anschlag der Wellen
Gedichte von Monika Taubitz

Bergstadtverlag Wilhelm Gottlieb Korn, Würzburg
2000; 94 Seiten; 12,5 × 20,5 cm; Pappband
ISBN: 3-87057-241-8
€ 10,00
Jetzt bei Amazon.de kaufen

 

Wege, Wälder, Wasserscheiden
Gerechtigkeit, wo war sie?
von Ursula Schulkamp

FISCHER RITA G.
2. Auflage, 2001; Kt, 196 S., 28 Abb.; 21 × 14 cm
EAN: 9783830100089
ISBN: 3-8301-0008-6
Ladenpreis: € 13,29
Jetzt bei Amazon.de kaufen

 

Bildband
Mittelschlesien
Vom Neiderland zur Grafschaft

FLECHSIG-VERLAG
2001. 168 S.
mit 60 Abb. im Text und 96 farbige Großfotos auf Tafeln
23 × 24 cm, gebunden
ISBN: 3-88189-386-5
Ladenpreis: € 12,95
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Das geleimte Jesuskind

Das geleimte Jesuskind
Wittig, Joseph
Ein Joseph-Wittig-Lesebuch.
Hrsg. von Steinacker, Hans
ERNST FRANZ + STERNBER
2000; Kartoniert; 143 S.,
EAN: 9783877850268
ISBN: 3-87785-026-X
€ 10,00

Glatzer Bergland

Reiseführer
Glatzer Bergland

LAUMANN-Verlag
2001, Hrsg. von Mariola Malerek
ISBN: 3-87466-234-9
Ehemaliger Ladenpreis: € 12,68
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Legenden und Sagen aus der Grafschaft Glatz

Legenden und Sagen aus der Grafschaft Glatz
Hrsg. von Dietmar Sauermann.

HUSUM DRUCK- UND VERLAGSGESELLSCHAFT
(Husum Taschenbuch).
1999, Taschenbuch 80 S.
ISBN: 3-88042-874-3
€ 6,95
Jetzt bei Amazon.de kaufen

Die Mägde vom Wasserhof hatten die schönsten Haare in der Grafschaft Glatz. Ihr Schönheitsgeheimnis war ein Wichtelmännchen. Es kam des Nachts, wenn die Mägde schliefen und wusch und flocht die herabhängenden Zöpfe. Als aber eines der Mädchen dem Wichtelmännchen auflauerte und küssen wollte, verschwand es für immer ... Eine der vielen Sagen aus der niederschlesischen Grafschaft Glatz. Dort soll es viele solcher hilfreichen Wesen gegeben haben, aber auch Hexen und Spukgestallten. In der Grafschaft Glatz, die im Laufe ihrer Geschichte Schauplatz vieler kriegerischer Auseinandersetzungen war, ranken sich einige Legenden um Muttergottesbilder, die auf wundersame Weise in Not geratene Menschen gerettet haben sollen. Diese Sammlung macht den alten und reichen Glatzer Sagen- und Legendenschatz dem Leser wieder zugänglich.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf vollständigkeit.
Hinweise über weitere Medien werden gerne per Kontakt-Formular entgegen genommen.

Diese Medien können über den Buchhandel bezogen werden oder versandkostenfrei bei Amazon.de:

 
Christian Drescher ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können.

 

Benutzerdefinierte Suche

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis Zurück zur Übersicht der Bezugsmöglichkeiten für Literatur und Quellen

 

Zur Homepage Zurück zur Homepage

 Counter 1

© 2000-2016 by Dipl.-Ing. Christian Drescher, Wendeburg-Zweidorf, Kontakt: Feedback-Formular.
Erste Version vom 26.12.2000, letzte Aktualisierung am 16.12.2016.